1000px-Flag_of_Berlin_(state).svg.png
1000px-Flag_of_Berlin_(state).svg.png

Willkommen in BERLIN


Als Fachverband der historisch-politischen Bildung ist der Verband der Geschichtslehrer Deutschlands e.V. (VGD) ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Er ist überparteilich und wendet sich an Fachkolleginnen und -kollegen für Geschichte und politische Bildung (Sozialkunde, Politikwissenschaft) in der Bundesrepublik Deutschland, unabhängig von Schularten und -stufen des Bildungswesens. Die Mitgliedschaft erwerben Sie über die Landesverbände.

Der LANDESVERBAND BERLIN freut sich, dass Sie den Weg auf unsere Homepage gefunden haben! Lernen Sie uns kennen und vor allem: Werden Sie MITGLIED!

Das Beitrittsformular können Sie hier herunterladen.

Gerne können Sie dem Vorsitzenden eine Mail schreiben.

DATENSCHUTZ: Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

A K T U E L L E S:

Veranstaltungen im Jahr 2019: eine Vorschau!

Nächste VERANSTALTUNG (Fortbildung)

am Mittwoch, 30. Oktober 2019, 16:00-18:30 Uhr unser ZEITZEUGENGESPRÄCH zum Thema:

30 Jahre Mauerfall

EINLADUNG hier.

Nächster STAMMTISCH

am Freitag, 15. November 2019      um       18:00 Uhr im DOLDEN MÄDEL - Einladung hier.

—————————————————————————————————————

Werden Sie Mitglied: aktuell gibt es einen Geschenkband gratis! Beitrittserklärung herunterladen und Begrüßungsgeschenk I oder II erhalten!

—————————————————————————————————————-

Der Historikertag in Münster (25.-28.9.2018) war ein großer Erfolg für unseren Verband. Bei der Auftaktveranstaltung am 25.9. waren zahlreiche Gastredner (u.a. der Ministerpräsident von NRW, Armin Laschet und der Bundestagspräsident, Wolfgang Schäuble).

Von den Merowingern bis Christopher Clark, Didaktik und Fachwissenschaft, das reichhaltige Programm hat alle nachhaltig überzeugt und bereits Lust auf den nächsten Historikertag 2020 in München gemacht: Der nächste Historikertag in München findet vom 8. bis 11. September 2020 an der Ludwig-Maximilians-Universität München statt. Es ist der 53. Deutsche Historikertag. Das Partnerland des 53. Historikertages ist Israel. Der Kongress steht unter dem Motto „Deutungskämpfe“.

—————————————————————————————————————-

BERLIN 2017/2018: Das Fach GESCHICHTE muss gestärkt werden!

KEINE KONTINGENTLÖSUNG! (s. folgende Seite: DAS FACH GESCHICHTE IN BERLIN)

Der Geschichtslehrerverband Berlin fordert weiterhin, eindeutige Stundenzuweisungen in der Sek I für jedes Unterrichtsfach, nur so ist Fachunterricht de facto und de jure garantiert.

GESCHICHTE ist ein Denkfach und besitzt durch die Fähigkeit zur Narrativität eine unhintergehbare Individualität für jede Schülerin und jeden Schüler: Diesen Schatz, Geschichten sinnvoll zu konstruieren und zu dekonstruieren, dürfen wir nicht immer mehr in Vergessenheit geraten lassen.

Wir treten dafür ein, dass wieder narrativ kompetente Schülerinnen und Schüler für eine komplexe Welt erzogen werden, so dass BILDUNG im Sinne Wilhelm v. Humboldt wieder möglich wird!

———————————————————————————————————————————————————————————————————

E R K L Ä R U N G E N :

1.

EMPFEHLUNG DES LANDESVERBANDS ZUR KONTINGENTLÖSUNG: MÄRZ 2018

2.

POLITIK als eigenständiges Fach an Berliner Schulen? Unsere BERLINER ERKLÄRUNG vom JUNI 2017 zu diesem Thema.

3.

Gemeinsame Erklärung des VHD und des VGD zum Schulfach GESCHICHTE vom Historikertag in Hamburg - September 2016 (zum Herunterladen).

4.

Die RLP-Debatte ist abgeschlossen. Seit 18.11.2015 stehen die RLP Geschichte 7-10 und GeWi 5/6 (bzw. PB) nun im Internet und bei uns auf der Homepage. Was haben wir erreicht (vgl. Stellungnahmen)?

5.

Der Verband der Geschichtslehrer Deutschlands e. V. (VGD) ist ge g e n ein sog. "Integrationsfach" Gesellschaftswissenschaft (GeWi).

Unser Bundesverband hat - u.a. auf das Betreiben der Landesverbände Berlin und Brandenburg - mit dem Verband Deutscher Schulgeographen e.V. und der Deutsche Vereinigung für Politische Bildung e.V. die gemeinsame "Erklärung von Hannover" verfasst (3. Juli 2015).

SCROLL DOWN

Willkommen in BERLIN


Als Fachverband der historisch-politischen Bildung ist der Verband der Geschichtslehrer Deutschlands e.V. (VGD) ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Er ist überparteilich und wendet sich an Fachkolleginnen und -kollegen für Geschichte und politische Bildung (Sozialkunde, Politikwissenschaft) in der Bundesrepublik Deutschland, unabhängig von Schularten und -stufen des Bildungswesens. Die Mitgliedschaft erwerben Sie über die Landesverbände.

Der LANDESVERBAND BERLIN freut sich, dass Sie den Weg auf unsere Homepage gefunden haben! Lernen Sie uns kennen und vor allem: Werden Sie MITGLIED!

Das Beitrittsformular können Sie hier herunterladen.

Gerne können Sie dem Vorsitzenden eine Mail schreiben.

DATENSCHUTZ: Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

A K T U E L L E S:

Veranstaltungen im Jahr 2019: eine Vorschau!

Nächste VERANSTALTUNG (Fortbildung)

am Mittwoch, 30. Oktober 2019, 16:00-18:30 Uhr unser ZEITZEUGENGESPRÄCH zum Thema:

30 Jahre Mauerfall

EINLADUNG hier.

Nächster STAMMTISCH

am Freitag, 15. November 2019      um       18:00 Uhr im DOLDEN MÄDEL - Einladung hier.

—————————————————————————————————————

Werden Sie Mitglied: aktuell gibt es einen Geschenkband gratis! Beitrittserklärung herunterladen und Begrüßungsgeschenk I oder II erhalten!

—————————————————————————————————————-

Der Historikertag in Münster (25.-28.9.2018) war ein großer Erfolg für unseren Verband. Bei der Auftaktveranstaltung am 25.9. waren zahlreiche Gastredner (u.a. der Ministerpräsident von NRW, Armin Laschet und der Bundestagspräsident, Wolfgang Schäuble).

Von den Merowingern bis Christopher Clark, Didaktik und Fachwissenschaft, das reichhaltige Programm hat alle nachhaltig überzeugt und bereits Lust auf den nächsten Historikertag 2020 in München gemacht: Der nächste Historikertag in München findet vom 8. bis 11. September 2020 an der Ludwig-Maximilians-Universität München statt. Es ist der 53. Deutsche Historikertag. Das Partnerland des 53. Historikertages ist Israel. Der Kongress steht unter dem Motto „Deutungskämpfe“.

—————————————————————————————————————-

BERLIN 2017/2018: Das Fach GESCHICHTE muss gestärkt werden!

KEINE KONTINGENTLÖSUNG! (s. folgende Seite: DAS FACH GESCHICHTE IN BERLIN)

Der Geschichtslehrerverband Berlin fordert weiterhin, eindeutige Stundenzuweisungen in der Sek I für jedes Unterrichtsfach, nur so ist Fachunterricht de facto und de jure garantiert.

GESCHICHTE ist ein Denkfach und besitzt durch die Fähigkeit zur Narrativität eine unhintergehbare Individualität für jede Schülerin und jeden Schüler: Diesen Schatz, Geschichten sinnvoll zu konstruieren und zu dekonstruieren, dürfen wir nicht immer mehr in Vergessenheit geraten lassen.

Wir treten dafür ein, dass wieder narrativ kompetente Schülerinnen und Schüler für eine komplexe Welt erzogen werden, so dass BILDUNG im Sinne Wilhelm v. Humboldt wieder möglich wird!

———————————————————————————————————————————————————————————————————

E R K L Ä R U N G E N :

1.

EMPFEHLUNG DES LANDESVERBANDS ZUR KONTINGENTLÖSUNG: MÄRZ 2018

2.

POLITIK als eigenständiges Fach an Berliner Schulen? Unsere BERLINER ERKLÄRUNG vom JUNI 2017 zu diesem Thema.

3.

Gemeinsame Erklärung des VHD und des VGD zum Schulfach GESCHICHTE vom Historikertag in Hamburg - September 2016 (zum Herunterladen).

4.

Die RLP-Debatte ist abgeschlossen. Seit 18.11.2015 stehen die RLP Geschichte 7-10 und GeWi 5/6 (bzw. PB) nun im Internet und bei uns auf der Homepage. Was haben wir erreicht (vgl. Stellungnahmen)?

5.

Der Verband der Geschichtslehrer Deutschlands e. V. (VGD) ist ge g e n ein sog. "Integrationsfach" Gesellschaftswissenschaft (GeWi).

Unser Bundesverband hat - u.a. auf das Betreiben der Landesverbände Berlin und Brandenburg - mit dem Verband Deutscher Schulgeographen e.V. und der Deutsche Vereinigung für Politische Bildung e.V. die gemeinsame "Erklärung von Hannover" verfasst (3. Juli 2015).

VGD e.V., Landesverband BERIN

VGD e.V., Landesverband BERIN

14. D e z e m b e r 2018: Mitglieder bei unserer  Jahreshauptversammlung  in den Räumen der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte

14. D e z e m b e r 2018: Mitglieder bei unserer Jahreshauptversammlung in den Räumen der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte